Informationen zu Santarcangelo
 
       
       
Santarcangelo ist eine kleine Stadt mit vielen Einkaufsläden und einer schönen Altstadt am Hügel. Die Piazza ist ein gut besuchter und beliebter Treffpunkt der BewohnerInnen. Der Markt findet jeweils am Freitagmorgen auf der Piazza statt. In Santarcangelo hat es auch einen täglichen Fischmarkt (vgl. Stadtplan).

Weitere Infos können bezogen werden bei Pro Loco Santarcangelo; e-mail: iat@iper.net

Für Bikers, VelofahrerInnen finden sich auf dem Internet verschiedene Routenvorschläge (www.magazine.it/ciclismo)

Empfehlenswerte Restaurants hat es einige. Ein typisches Lokal ist das Restaurant Sangiovese in der Nähe der grossen Kirche. Gleich daneben ist der Lazaroun, nicht zu verachten, guter Food. Das wohl beste Restaurant ist die Osteria della Violina in einer Seitengasse des Städtchens. Versteckt hinter dem Rathaus gibt es eine Pizzeria mit riesengrossen Pizzas (vgl. Stadtplan, i Reppublicani). Am Meer gibt es im Sommer eine Menge guter (Fisch) Restaurants. Im Herbst und Winter ist der Strand ausgestorben und die Lokale geschlossen - der Strand angenehm zum Spazieren, Philosophieren und Sein.

Die Kleinläden führen ein reichhaltiges Sortiment von einheimischen/italienischen Spezialitäten (Käse, Schinken, Salamis, Wein etc.). In der Zwischenzeit gibt es in der Stadt auch (makro)biologische Läden. In der Gegend gibt es eine besondere Brotform, die Piadinas und die Cassoni. Sie werden in der Regel nur am Abend in verschiedenen kleinen Läden zubereitet und verkauft. Ein solch kleiner Laden befindet sich unter den Torbögen des kleinen Platzes hinter der grossen Piazza (Piazza del mercato). In Santarcangelo gibt es auch die relativ preiswerten Rosticcerias. Da kann gutes Essen gekauft und mitgenommen werden. Die Ladenöffnungszeiten unterscheiden sich stark von der Schweiz. Die Läden haben in der Regel von 8.00 bis 13.00 geöffnet. Am Nachmittag öffnen sie erst wieder um 15.30, im Sommer manchmal um 16.00 oder später. Am Donnerstagnachmittag sind die Läden in der Regel geschlossen.

Literatur zur Gegend: Im Wohnzimmer der Wohnung stehen Bücher zu verschiedenen Aspekten der Region (Hintergrundinfo, Karten, Stadtpläne, Velotouren etc). In der Wohnwand steht ein Ordner mit hilfreichen Infos (Nü tzliche Infos).

Ausflüge: Sehenswert sind sicherlich das am Meer gelegene Cesenatico, erbaut von Leonardo da Vinci und Wohnort der Radfahrerlegende Marco Pantani, Republik San Marino (auf einem hohen Felsen gelegen, pittoresk, gute Aussicht, kostengünstige Technogeräte, Spirituosen und Zigaretten), Verrucchio (Hügelstadt), San Leo (Festungsstadt), Montebello und natürlich die Altstadt von Rimini etc. Fellini ist übrigens von Rimini. Sein Grab ist am Eingang des Friedhofs in Rimini. Er hat in der Gegend verschiedene Filme gedreht (amarcord)